24.11.2017

[ Home Rechtsgebiete Verkehrsrecht Unfall ]

Kontakt | Impressum

Unfall

Und was nun?

Am Unfallort gilt: Zunächst ist Ruhe zu bewahren. Der Unfall ist schließlich schon passiert. Agressionen führen nur dazu, dass sich später alle streiten. Legen Sie sich unser Merkblatt in das Handschuhfach [zu Hause liegt er gut ;-)]. Im Fall des Falles wird er Ihnen weiter helfen.

Nach dem Unfall

Denken Sie daran Ihre Haftpflichtversicherung zu informieren. Dies sollten Sie auch dann tun, wenn Sie der Meinung sind, dass der Unfallgegner alleine Schuld an dem Unfall hat. Es kann immer sein, dass Sie möglicherweise eine Teilschuld tragen. Die Meldung an die eigene Versicherung hat binnen einer Woche schriftlich zu erfolgen, bei Tod eines Unfallbeteiligten binnen 48h. Versäumen Sie diese Frist, riskieren Sie Ihren Versicherungsschutz.

Eine Frage, die sich immer wieder stellt:

Brauche ich einen Anwalt?

Geht es um die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen gegenüber dem Gegner, so können Sie möglicherweise den Schaden mit der gegnerischen Versicherung selber regulieren. Trotzdem sollten Sie in Erwägung ziehen, einen Anwalt hinzu zu ziehen. Die gegnerische Versicherung hat ein ureigenes Interesse, den Schaden so gering wie möglich zu halten. Daher wird sie Ihnen keine Tipps geben (Schadenpauschale, Nutzungsausfall, MWSt, usw.). Da die Anwaltskosten auch zum Schaden gehören, sind Ihnen diese von der gegnerischen Versicherung zu ersetzen.

DruckersymbolSeite drucken

 

News

Nachträgliche Abrechnung auf Reparaturbasis

Auch nachträglich kann ein Unfall in Höhe der Reparaturkosten abgerechnet werden, wenn er zuvor auf Basis der Wiederbeschaffungskosten abgerechnet wurde

Abmahnfalle E-Mail

Auch in E-Mails müssen bestimmte Mindestangaben wie auf dem Briefpapier getätigt werden

Pauschale bei Unfall

Klare Regelung zur Höhe der Unfallpauschale durch OLG Celle

Weitere News ...