23.09.2017

[ Home Download Prozesskostenhilfe ]

Kontakt | Impressum

Prozesskostenhilfe

Ist eine Partei wirtschaftlich nicht in der Lage, einen Prozess vor Gericht aus finanziellen Gründen zu führen, so kommt Prozesskostenhilfe in Betracht. Prozesskostenhilfe wird bewilligt, soweit der Betreffende gemäß seinen persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen bedrüftigt ist und mit seine Rechtsposition vor Gericht Aussicht auf Erfolg hat. Von der Prozesskostenhilfe (PKH) sind etwaige Gerichtskostenvorschüsse und die Kosten des eigenen Anwalts erfasst. Näheres kann dem Beiblatt zu dem Fragebogen über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse entnommen werden. Dieser Fragebogen muss jedem PKH-Antrag beigefügt werden. Der Fragebogen kann unter dem unten stehen Link heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Download: Prozesskostenhilfe

Zum Anschauen und Drucken dieses Dokuments benötigen Sie ein Programm zum Anzeigen von PDF-Dateien. Hierzu ist insbesondere der kostenlose (Link wird im neuen Fenster geöffnet)Adobe Reader geeignet.

Adobe Systems, Inc.

DruckersymbolSeite drucken

 

News

Nachträgliche Abrechnung auf Reparaturbasis

Auch nachträglich kann ein Unfall in Höhe der Reparaturkosten abgerechnet werden, wenn er zuvor auf Basis der Wiederbeschaffungskosten abgerechnet wurde

Abmahnfalle E-Mail

Auch in E-Mails müssen bestimmte Mindestangaben wie auf dem Briefpapier getätigt werden

Pauschale bei Unfall

Klare Regelung zur Höhe der Unfallpauschale durch OLG Celle

Weitere News ...