21.10.2017

[ Home Rechtsgebiete Arbeitsrecht Arbeitszeugnis ]

Kontakt | Impressum

Arbeitszeugnis - Teil 4

Aufbau des Arbeitszeugnis

Teil 1 - Übersicht
Teil 2 - Abschlusszeugnis
Teil 3 - Zwischenzeugnis
Teil 4 - Aufbau des Zeugnis
Teil 5 - Zeugnisnote
Teil 6 - Versteckte Hinweise
Teil 7 - Einzelfragen
einfaches Zeugnis

  1. Bezeichnung des ausstellenden Arbeitgebers (z.B. durch Briefkopf)
  2. Ort, Datum
  3. Überschrift (Zeugnis bzw. Zwischenzeugnis)
  4. Bezeichnung des Arbeitnehmers (Titel, Vorname, Zuname, Geburtsname, Geburtsdatum, Anschrift)
  5. Dauer des Beschäftigungsverhältnisses (Beginn und Ende des Arbeitsverhältnisses)
  6. Art der geleisteten Tätigkeit (Arbeitsbezeichnung wie z.B. Verkäufer)
  7. Unterschrift

qualifiziertes Zeugnis

Aufbau

1. Bezeichnung des ausstellenden Arbeitgebers (z.B. durch Briefkopf)

2. Ort, Datum

3. Überschrift (Zeugnis bzw. Zwischenzeugnis)

4. Bezeichnung des Arbeitnehmers (Titel, Vorname, Zuname, Geburtsname, Geburtsdatum, Anschrift)

5. Dauer des Beschäftigungsverhältnisses (Beginn und Ende des Arbeitsverhältnisses)

6. Art der geleisteten Tätigkeit (Arbeitsbezeichnung wie z.B. Verkäufer)

7. Tätigkeitsbeschreibung

* möglichst ausführlich und genau

* selbständige, eigenverantwortliche Tätigkeiten sind hervorzuheben

* wenn andere Arbeitnehmer unterstellt waren ist dieses hervorzuheben

* anzugeben ist auch wenn sich die Art der Tätigkeit (z.B. Beförderung, Versetzung) während des Beschäftigungsverhältnisses geändert hat

8. Leistungsbewertung

* Befähigung des Arbeitnehmers (Kenntnisse und Können)

* Arbeitsweise des Arbeitnehmers

* Arbeitserfolg des Arbeitnehmers (bezogen auf die für die jeweilige Tätigkeit bedeutsamen Fähigkeiten und Eigenschaften)

9. Führungsbewertung

* Auffassungsgabe

* Arbeitseifer

* Verantwortungsbewusstsein und Entscheidungseifer

* Verhalten gegenüber Kollegen, Vorgesetzten und Kunden

* Ehrlichkeit

* Pünktlichkeit

10. Gesamtbewertung

* Zusammenfassung der Leistungsbeurteilung und der Führungsbeurteilung. Die Note ist gemäß Bewertungsschlüssel zu vergeben.

11. Art des Ausscheidens

* Kündigung durch Arbeitnehmer ("... verlässt uns auf eigenen Wunsch")

* Auflösungsvertrag ("... verlässt uns im gegenseitigen Einvernehmen")

* Befristetes Arbeitsverhältnis ("... verlässt uns mit Ablauf der vereinbarten Zeit")

* Abschlussprüfung ("... verlässt uns nach Bestehen der Abschlussprüfung)

* Kündigung durch Arbeitgeber (wird nur erwähnt, wenn hierdurch eine Missbilligung ausgesprochen werden soll)

12. Gute Wünsche für die Zukunft

13. Unterschrift

Weiter >>

DruckersymbolSeite drucken

 

News

Nachträgliche Abrechnung auf Reparaturbasis

Auch nachträglich kann ein Unfall in Höhe der Reparaturkosten abgerechnet werden, wenn er zuvor auf Basis der Wiederbeschaffungskosten abgerechnet wurde

Abmahnfalle E-Mail

Auch in E-Mails müssen bestimmte Mindestangaben wie auf dem Briefpapier getätigt werden

Pauschale bei Unfall

Klare Regelung zur Höhe der Unfallpauschale durch OLG Celle

Weitere News ...